Sterbegeld – Sonnenuntergang und Wolken über glattem Meer

Die Kosten für eine Bestattung können teilweise bis zu mehreren tausend Euro betragen. Hat man diesbezüglich keine Vorsorge getroffen, müssen diese Ausgaben von den Hinterbliebenen selbst gezahlt werden. Mit einer Sterbegeldversicherung, die als eine Art der Kapitallebensversicherungen betrachtet werden kann, ist es möglich, eine festgelegte Summe zwischen 500 und 25000 € für einen Todesfall abzusichern.

Wie auch bei Lebensversicherungen oder der privaten Krankenversicherung spielt bei Vertragsabschluss das Alter des zu Versichernden eine große Rolle. So gibt es bei vielen Anbietern sowohl ein festgelegtes Mindest- wie auch ein Höchstalter und teilweise wird eine Gesundheitsprüfung verlangt; die Höhe der Beiträge richtet sich dann nach diesen Faktoren.

Der volle Versicherungsschutz kommt im allgemeinen erst nach einer Wartezeit zwischen 1 und 3 Jahren zum tragen. Bei Todesfällen innerhalb dieser Zeit, zahlt die Versicherung meistens nur die bereits geleisteten Beiträge aus. Liegt dem Sterbefall dann allerdings ein Unfall zugrunde, wird häufig auch die komplette Versicherungssumme gezahlt.

Kontaktformular

Eine E-Mail senden
Felder
(optional)
(optional)
(optional)
(optional)
Datenschutz

UFV Helmut Schmidt

Zum Katzenstein 40
37412 Herzberg am Harz

 

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 09:00 – 12:30 und 15:00 – 18:30 Uhr
Freitag: 09:00 – 12:30 Uhr

 

Kontakt

Telefon: 05521 8719963
Fax: 05521 8519581
Mobil: 01775384212
E-Mail: info@ufv-helmut-schmidt.de